Kurse

Die Sprache der Pferde verstehen lernen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Entstehung einer erfolgreichen Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd.

Nur wenn Mensch und Pferd sich gut verstehen, ist stressfreies und erfolgreiches lernen möglich. Ergänzend zum Unterricht biete ich auch Tageskurse an. Dabei richtet sich mein Angebot vom Anfänger über den Wiedereinsteiger bis zum Turnierreiter. Auf Wunsch können auch Kinderkurse angeboten werden.

Schreibt mich gerne an, wenn ich bei euch im Stall einen Kurs veranstalten soll.

Folgende Kurse biete ich an:

Bodenarbeit

Human – Horse – Harmony Konzept, Referentin: Conny Lübke.
In diesem Kurs geht es um die Basics in der Pferdearbeit – sprich die Kommunikation vom Boden aus zwischen Mensch und Pferd bevor es wir in den Sattel steigen.
Mit Hilfe eines Knotenhalfters und einem Arbeitsseil werden euch die ersten Schritte in der Pferdearbeit vermittelt.
Wie führe ich mein Pferd richtig, Anhalten, Richtungswechsel, Tempowechsel und longieren sind die Basics der täglichen Pferdearbeit.
Nicht nur für junge Pferde ist diese Arbeit wichtig um sie richtig auszubilden sondern auch bei älteren Pferden sollten diese Basics immer wieder aufgefrischt und trainiert werden.
Spätestens wenn mein Pferd mir vertrauensvoll über eine Brücke oder in den Hänger folgen soll, zeigt sich wie wichtig die Bodenarbeit ist.

Verladetraining

Human – Horse – Harmony Konzept, Referentin: Conny Lübke.
Die Ergänzung zum Bodenarbeit Kurs, wenn mir mein Pferd am Boden sicher folgt ist es Zeit auch am Verladen zu arbeiten, nichts ist schlimmer als ein krankes Pferd das nicht auf den Hänger geht und im Notfall nicht ärztlich versorgt werden kann. Auch in diesem Kurs wird mit Knotenhalfter und Arbeitsseil gearbeitet.
Der Schlüssel zum Erfolg für den Mensch im Kontakt mit den Pferden liegt in der Kommunikation. Wenn Mensch und Pferd sich gut verstehen, wird das Pferd ganz entspannt auf dem Hänger stehen.

Trail & Gelassenheitstraining

Human – Horse – Harmony Konzept, Referentin: Conny Lübke.
Als erstes begehen die Teilnehmer ohne Pferd gemeinsam den Parcours und ich erkläre euch die Grundlagen zu den aufgebauten Stationen.
Als nächstes begeht jeder Teilnehmer gemeinsam mit seinem Pferd den Parcours und testet ob das Pferd vertrauensvoll folgt. Wenn das Pferd euch nicht über alle Stationen folgen mag werden wir gemeinsam darüber sprechen und analysieren wo das Problem liegen kann und dann einen Lösungsweg finden.

Harmonie im Sattel

Tag 1

Beim Reiten geht es darum, das Pferd durch ein gutes eigenes Gleichgewicht und durch eine gefühlvolle Einwirkung so wenig wie möglich in seiner Bewegung und in seinem Gleichgewicht zu stören, aber dennoch zu führen und zu unterstützen. 

Der korrekte und gefühlvolle Sitz ist das Wichtigste beim Reiten. Nur so kann man dem Pferd alle Hilfen richtig vermitteln und ein harmonisches Pferd-Reiter-Team entsteht.

Dies möchten wir euch in dem Kurs Harmonie im Sattel vermitteln.

Tag 2

Ist die Harmonie im Sattel hergestellt und der Reiter gerade, muss natürlich auch das Pferd gerade und ohne Blockaden sein.

Wenn der Reiter schief oder verspannt ist, dann ist es das Pferd auch.

Der Tag beinhaltet eine Bewegungsanalyse, Massagetechnik für das Pferd und zum Abschluss einen Trainingsplan .

 

Conny Lübke, B-Trainerin Westernreiten

Corinna Setzer, Osteopathin & Coach 

Sandrina Matthies, Pferdeosteopathin

 

 

Weitere Kurse:

 

Sitzschule,Westeneinsteiger,Jungpferde Basis und noch viele weiter Kurse.

 

Die Kommentare wurden geschlossen